Schule und Beruf für junge Geflüchtete (BvG)

Seit Juli 2018 bietet die BQG ein Projekt für junge Geflüchtete mit unsicherer Bleibeperspektive an. Das Projekt läuft vorerst bis Juni 2019. Finanziert wird das Programm aus Mitteln des Landes Schleswig-Holstein.

Teilnehmen können junge Erwachsene mit einer Aufenthaltsgestattung (laufendes Asylverfahren) oder einer Duldung (Ablehnung des Asylantrags). Ziel ist die Vorbereitung auf den Ersten Allgemeinen Schulabschluss.

Neben Schulunterricht lernen die jungen Menschen etwas über das Leben und die Arbeitswelt in Deutschland. Ein besonderer Schwerpunkt liegt dabei auf der Erweiterung der deutschen Sprachkenntnisse. Außerdem können sie sich durch die Kooperation mit unserer Produktionsschule in verschiedenen Werkbereichen ausprobieren.

Die Überleitung in eine Ausbildung oder eine weiterführende Maßnahme im nächsten Sommer ist angestrebt.

Den Maßnahmeflyer finden Sie hier.
JAWFlyer2_eMail

Leitung: Anne-Judith Spangenberg
Telefon 04541 8081-12
Email: spangenberg@bqg-personalentwicklung.de

Das Landesprogramm Arbeit ist das Arbeitsmarktprogramm der Landesregierung für die Jahre 2014-2020. Schwerpunkte sind die Sicherung und Gewinnung von Fachkräften, die Unterstützung bei der Integration von Menschen, die es besonders schwer haben, in den ersten Arbeitsmarkt zu kommen und die Förderung des Potentials junger Menschen. Das Landesprogramm Arbeit hat ein Volumen von etwa 240 Millionen Euro, davon stammen knapp 89 Millionen Euro aus dem Europäischen Sozialfonds (ESF). Mehr Informationen im Internet unter www.esf.schleswig-holstein.de

 

 

S